Fachpresse besucht Ziegelwerk

Leipfinger-Bader: Exkursion nach Vatersdorf mit dreißig Baupublizisten

BildRund dreißig Fachjournalisten besuchten am Freitag die Ziegelwerke Leipfinger-Bader in Vatersdorf. Den Anlass dazu gab die Jahrestagung des Arbeitskreises Baufachpresse in München. Dieser hatte vom 8. bis 10. Oktober hochkarätige Publizisten aus ganz Deutschland zur Besprechung aktueller Bautrends eingeladen. Die Redakteure nutzten die Gelegenheit, um sich auf dem Werksgelände über weltweit führende Ziegeltechnologie “made in Niederbayern” zu informieren. Bei einem Rundgang durch das Mauerziegelwerk wurden sie Zeuge, wie sich die Produktion seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1871 weiterentwickelt hat. Hochtechnisierte Maschinen ermöglichen heute bei Leipfinger-Bader die Herstellung moderner Plan- und Blockziegel mit exakten Vorgaben für ihre bauphysikalischen Eigenschaften – zum Beispiel für die Druckfestigkeit oder den Wärmeschutz. Ein Highlight bot zudem die Vorführung der neuen Mörtelpads. Die innovativen Platten aus trockenem Dünnbettmörtel erleichtern den Aufbau von Mauerwerk mit Planziegeln enorm. “Über das große Interesse der Redakteure haben wir uns sehr gefreut. Ihre fachliche Kompetenz ermöglichte es uns, auch komplexe Produktionstechniken detailliert zu erläutern und die Fortschritte unserer Entwicklungsarbeit zu präsentieren”, erklärte Prokurist Paul Simmerbauer.

Über:

Ziegelwerke Leipfinger-Bader KG
Herr Thomas Bader
Ziegeleistraße 15
84172 Buch am Erlbach
Deutschland

fon ..: 0 87 62 – 73 30
web ..: http://www.leipfinger-bader.de
email : info@leipfinger-bader.de

Über Leipfinger-Bader

Die Ziegelwerke Leipfinger-Bader aus Vatersdorf sind das führende Familienunternehmen unter den Mauerziegel-Herstellern in Süddeutschland. In der Region steht das inzwischen in fünfter Generation von Thomas Bader geführte Unternehmen für sichere Arbeitsplätze, technische Kompetenz und hohe Qualität. Leipfinger-Bader baut auf diese Tradition – gleichermaßen aber auch auf die konsequente Weiterentwicklung ihrer hochwärme- und schalldämmenden Wandbaustoffe.

Pro Jahr produzieren die beiden Werke in Vatersdorf und Puttenhausen mit insgesamt etwa 100 Mitarbeitern rund 150 Millionen Ziegel-Normalformat-Einheiten: Das entspricht etwa 220.000 Tonnen Ziegeln für 4.000 Wohneinheiten. Die Mauerziegel aus dem Hause Leipfinger-Bader werden aus natürlichen Rohstoffen – Ton, Lehm, Naturgestein und Wasser – hergestellt und sind daher ökologisch unbedenklich. Auch bei der Produktion legen die Ziegelwerke großen Wert auf Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit. Stillgelegte Lehmgruben werden renaturiert und bieten so vielen Tierarten neuen Lebensraum.

Leipfinger-Bader ist ein Mitgliedsunternehmen der “Unipor-Ziegel-Gruppe”, die im Jahr 1976 gegründet wurde. Unipor ist heute ein bundesweit bekannter Markenname und steht für sichere und innovative Produktentwicklungen des Qualitätsbaustoffes Mauerziegel.

Pressekontakt:

dako pr corporate communications
Frau Janina Wallbaum
Manforter Straße 133
51373 Leverkusen

fon ..: 0214-206910
web ..: http://www.dako-pr.de
email : j.wallbaum@dako-pr.de